Bistro Piz Linard Lavin

Das mehrfach preisgekrönte Hotel Piz Linard in Lavin steht für Gastfreundschaft und Innovation.
Um diese Gastfreundschaft an 365 Tagen im Jahr aufrechtzuerhalten, wurde das Hotelrestaurant mit einem Bistro in einem benachbarten, ehemaligen Heustall ergänzt. Verbunden über den Dorfplatz und den wundervollen Hotelgarten spielen nun die beiden Gaststuben, je nach Saison, im kleinen oder grossen Solo oder auch im Duett.
Um den ehemaligen Stall wintertauglich umzubauen, musste entsprechend gedämmt werden ohne die ehrwürdige Patina der Jahrhunderte zu zerstören.
In der Auseinandersetzung mit dem Gebäude haben wir gemerkt dass hier eigentlich jeder Eingriff zu viel ist. Das vorliegende Umbaukonzept ist daher ein Wettkampf in der Reduktion. Nur absolut Notwendiges wurde mit der grösstmöglichen Sorgfalt um den Bestand gebaut.
Heute präsentiert sich der „Schopf“ mit  einem Gästeraum und einer Bar, einer multifunktionalen Bistroinfrastruktur, einem Lagerraum der zur Bühne umgebaut werden kann und einer behindertengerechten Toilette ohne die Authentizität des ehrwürdigen Gebäudes zu zerstören. Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit Hans Schmid entstanden.